Presse

Junge ägyptische Romanciers auf der Suche nach dem „Ich“ wollen von Politik nichts wissen
Schluss mit den Ideologien

Andrea Nüsse
Mustafa Zikri, Muntasser el Qaffasch und die Frauen Miral el Tahawy oder
Noura Amin gehören zu der so genannten „90er-Generation“. Sie sind junge
ägyptische Schriftsteller, die frei von Ideologien eine klare Botschaft
vermitteln wollen.

HB KAIRO. Die rote Baseballmütze, sein Markenzeichen, hat er ausnahmsweise abgenommen. Der 38-jährige Mustafa Zikri reckt den kahl geschorenen Schädel über die Brüstung im Restaurant „Andrea“ am Ufer des Nils und hebt zu einer Parodie an den Mond an, der in der klassischen arabischen Literatur gern
als Metapher für Liebe und Sehnsucht benutzt wird. Die Metapher funktioniert nicht mehr, findet Zikri, und zeigt auf die Flugzeuge, die vom Inlandsflughafen Imbaba in den Nachthimmel aufsteigen. „Die Flugzeuge fliegen zu nah am Mond vorbei.“ ....


Lesen Sie mehr im PDF

Stimmen aus der arabischen Welt

Lisan – eine neue Zeitschrift für arabische Literatur

Wer im Internet Berichte über die letzte Buchmesse in Kairo Anfang dieses Jahres studiert, gewinnt einen zwiespältigen Eindruck. An den für das Fachpublikum geöffneten Tagen war die Messe so gut wie leer. Raubdrucke und
Raubübersetzungen sind an der Tagesordnung; der Handel mit Lizenzen hat nur eine geringe Bedeutung. Zudem zeigen Verleger aus dem deutschsprachigen
Raum kaum Interesse an der zeitgenössischen arabischen Literatur. Blickt man jedoch über den verlagsökonomischen Tellerrand, dann wird schnell deutlich,
welche Schätze die arabischen Literaturen zu bieten haben. Um die verschiedenen Stimmen aus der arabischen Welt hören zu können, braucht es jedoch Vermittler – wie den in Basel ansässigen Lisan Verlag, der jetzt unter dem Titel „Lisan“ eine neue Zeitschrift für arabische Literatur herausbring....

Link nah und fern
Lesen Sie mehr im PDF

SCHWEIZ - NAHOST
von Silke Brandt und Matthias Naue
Immer mehr deutschsprachige Verlage verabschieden sich von den Werken arabischer Literaten. Ein Ägypter hält dagegen. Mit seinem Magazin wirbt er um Fans arabischer Schriftsteller und lockt sie mit literarischen Perlen des Orients. Allein, es fehlt die Resonanz.
Ein einsamer Kämpfer: Hassan Hammad verleiht arabischen Literaten in Deutschland Gehör....

Link Zenith
Lesen Sie mehr im PDF